Zwei Monate, nachdem das «Info» mit den «SN» abgerechnete hatte, war der Bock an der Reihe. Georg Freivogel bezeichnete das Gratisblatt als «subversive Wühlmaus» und warf ihm eine Allianz mit der sozialliberalen Partei «Landesring der Unabhängigen» und Scheinunabhängigkeit vor: «So spritzig und verletzend die Angriffe auf Stadt und Kanton, so kriecherisch sind die Lobhudeleien auf die private Wirtschaft». Bernhard Ott kommentierte, der «Bock» mische den Inseratemarkt auf und schreibe mit Vorliebe gegen die SP an.

 

 

 

Kommentar schreiben

Die Kommentare werden von uns überprüft, bevor sie angezeigt werden. Kommentare mit unbegründeten Beleidigungen, rassistischen Äusserungen sowie Spam und Werbung werden von uns nicht freigeschaltet.

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sicherheitscode
Aktualisieren