Heute wollen junge Linke die oberirdischen Parkplätze abschaffen, weil sie durch mehrere Parkhäuser mehr als ersetzt sind. 1976 kritisierte das «Info» das erstmals geplante Herrenacker-Parkhaus als «kalkulierte Pleite» – und forderten dennoch die Aufhebung der Parkfelder auf Platz, Kirchofplatz und Herrenacker.

In detaillierten Plänen zeigten Werner Bächtold, Rolf von Burg und Bernhard Ott Alternativen – und deren geschätzten Kosten – zur Lösung des gerade beginnenden Parkplatzstreites auf: Mehrere Parkdecks an der Peripherie und eine durchgehende Fussgängerzone in der gesamten Altstadt.

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Die Kommentare werden von uns überprüft, bevor sie angezeigt werden. Kommentare mit unbegründeten Beleidigungen, rassistischen Äusserungen sowie Spam und Werbung werden von uns nicht freigeschaltet.

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sicherheitscode
Aktualisieren