Manuel Käppler über Abgasschleudern als Lotteriepreise und den Kampf gegen Emissionen.

PolitikerInnen diskutieren gerne über Klimaziele. Doch ein konsequentes Umdenken hat nicht stattgefunden, denn die staatliche Lotterie verlost Dreckschleudern.

Wenn heute diskutiert wird, wie der Klimawandel abzubremsen oder gar zu stoppen sei, kommen haufenweise PolitikerInnen, WissenschaftlerInnen und WirtschaftsvertreterInnen zusammen. Sie diskutieren über Grenzwerte, Emissionshandel und Reduktionsziele, und versuchen, eine globale Einigung zu erzielen.

Grossstadtrat Simon Stocker über den Mangel an Bandräumen.

Im August 2007 hat der Stadtrat mit dem Postulat von Christoph Lenz den Auftrag gefasst, sich für die Schaffung von neuen Übungsräumen einzusetzen. In den letzten zwei Jahren hat der Stadtrat bisher keinen Bericht abgeliefert, was er bis anhin dafür getan hat oder welche Möglichkeiten er sieht; im Gegenteil.

Grossstadtrat Christoph Lenz über die Zukunft des Rheinufers.

Mit 7’400 zu 5’400 Stimmen hat die städtische Stimmbevölkerung Ende September die Neugestaltung des Freien Platzes abgelehnt. Das Verdikt ist klar genug. Der einzige zulässige Schluss: Das Projekt ist vom Tisch. Kolossal gescheitert, im ersten Anlauf.

Das Problem ist nur: Der Freie Platz ist Teil des Grossvorhabens Rheinufergestaltung. Muss nun auch dieses ad acta gelegt werden?

Neuer bauernschlauer Lappi

Der Lappi-Saat ist ausgebracht. Die neue Ausgabe ist in den Kiosken an der Vorstadt, am Löwengässchen und an der Schifflände sowie im Bücherschoch, im Bücherfass, im Lieblings und im Neustadt-Lade erhältlich. Du kannst das Magazin aber auch gleich hier Abonnieren.

Anzeige
Anzeige